Zaunkönig Nistkasten

Wer gern einen Zaunkönig-Nistkasten im eigenen Garten anbringen möchte, findet hier Informationen zu der Art des Nistkastens, Aufstellungsort und allgemeine Informationen zum Zaunkönig.

 

Wie sieht ein Zaunkönig-Nistkasten aus?

Zaunkönige nisten eher in niedrigen Höhen. Sie bauen ihr Nest eher in Bodennähe, maximal bis in einer Höhe von zwei Meter. Als Nistplatz kommen viele verschiedene Standorte in Frage, z.B. Bruchholz, Baumwurzeln, alte Mauern, Dachgebälk oder Verstecke in Hecken und im Unterholz. Als künstliche Nisthilfen werden verschiedene Arten von Nistkästen angenommen, u.a. klassische Nistkästen, aber auch kugelförmige Höhlen und offene Nistkästen für Halbhöhlenbrüter.

 

Zaunkönig-Kugel von Schwegler

Schwegler 510165 Zaunkönig-Kugel

Diese Zaunkönig-Kugel von Schwegler ist ideal für das kugelförmige Nest des Zaunkönigs geeignet. Der witterungsbeständige Holzbeton ist langlebig und bietet den Vögeln sehr guten Schutz. Die Kugel hat einen Durchmesser von 18,5 Zentimetern und ist in der Farbe Efeu gestrichen. Das ovale Einflugloch hat eine Größe von 30 x 27 Millimetern.

Über eine 20 Zentimeter lange Aufhängung kann die Kugel gut an Bäume, in Hecken oder an Gebäuden aufgehängt werden.

Zaunkönig-Kugel von Schwegler kaufen

 

Esschert Design NK38G Zaunkönig Nistkasten

Esschert Design NK38G Zaunkönig Nistkasten, grau

Der Zaunkönig Nistkasten von Esschert Design macht einen sehr stabilen Eindruck. Er ist laut Hersteller aus hochwertigem Material gefertigt. Mit einem Zinkdach ist das Innere gut gegen Regenwasser geschützt. Die Frontseite kann aufgeklappt werden, so dass der Nistkasten nach der Saison gut gereinigt werden kann.

Auf der Rückseite des Nistkastens ist ein Befestigungsbrett angebracht, mit dem der Nistkasten gut an senkrechte Flächen angeschraubt werden kann.

Esschert Design Zaunkönig Nistkasten kaufen

 

 

Elmato 10620 Nistkasten, Zaunkönig

Elmato 10620 Nistkasten, Zaunkönig

Der Elmato Nistkasten ist nicht nur für den Zaunkönig, sondern auch für andere Vogelarten geeignet. In der für einen Nistkasten etwas ungewöhnlichen Form mit den Maßen 21 x 22 Zentimetern erinnert er an ein Haus mit Spitzdach. Der Nistkasten lässt sich für eine Reinigung seitlich öffnen. Das Dach ist aus wetterfester Multiplexplatte, während die übrigen Teile aus naturbelassenem Holz gefertigt sind. Seitlich ist noch eine Anflugstange angebracht.

Elmato Zaunkönig Nistkasten kaufen

 

Beschreibung des Zaunkönigs

Der Zaunkönig ist ein sehr kleiner Vogel (nach dem Winter- und Sommergoldhähnchen der drittkleinste Europas). Die Körperlänge beträgt nur 9,5 bis 11 Zentimeter, während die Flügelspannweite 14 bis 15 Zentimeter beträgt. Er hat eine runde Gestalt mit meist hochgestelltem Schwanz. Farblich erkennt man den Zaunkönig an dem an der Oberseite rotbraunen Gefieder und an der Unterseite fahlbraunem. Dunkelbraune Wellenlinien befinden sich an Schwanz, Flanken und Flügeln. Der leicht gebogene Schnabel ist oben schwarzbraun und unten gelb. Männchen und Weibchen unterscheiden sich nicht deutlich, die Männchen sind im Allgemeinen etwas größer.

Lebensraum und Nistplatz

Zaunkönig beim Nestbau

Der Lebensraum des Zaunkönigs umfasst Büsche, Hecken, und Dickichte in Wäldern, Gärten und Parks. Er bevorzugt oft die Nähe von Gewässern.

Die erste Brut des Zaunkönigs findet Ende April/Mai statt und meiste eine zweite Brut im Juni/Juli. Für die Brut sucht das Männchen ein Brutrevier. In diesem Brutrevier duldet der Zaunkönig die Nester von Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Dorngrasmücke, Haussperling und Rotschulterstärling in unmittelbarer Nähe. Dort fertigt es im Rohbau mehrere Nester (bis zu acht vor der ersten Kopulation, danach noch bis zu vier weitere). Als Nistplatz wählt der Zaunkönig Bruchholz, Baumwurzeln, ausgespülte Bachufer, dichtes Buschwerk, Verstecke in Hecken, unter Stegen, in alten Mauern, im Dachgebälk oder in Stallungen. Auch passende Nistkästen werden als Platz ausgewählt.

Das Nest des Zaunkönigs ist meist 16 Zentimeter hoch und 13 Zentimeter breit. Der Eingang zu dem ovalen Nest, das rundherum geschlossen ist, befindet sich an einer Seite und hat einen Durchmesser von 2,5 Zentimetern. Als Material verwendet der Zaunkönig Wurzeln, kleine Äste, Halme, trockene Blätter und Moos. Das Material wird in feuchtem Zustand verarbeitet, so dass es beim Trocknen die Form festigen kann.

Ablauf von Balz, Paarung, Eiablage, Brutpflege und Ausflug beim Zaunkönig

Hat das Männchen den Rohbau eines Nests fertig gestellt, so versucht es mit Gesang ein Weibchen anzulocken. Nach ein wenig Gebalze hüpft das Männchen singend in eines seiner Nester. Das Weibchen begutachtet dieses von außen und schlüft auch für eine Zeitspanne zwischen zehn Sekunden und einer Minute hinein, um die Stabilität, die Größe und den Aufbau des Nests zu begutachten. Erfüllt das Nest die Ansprüche des Weibchens, so zeigt es mit einem leisem “tzerr” sein Interesse. Nach der Paarung polstert das Weibchen in den folgenden Tagen das Nest mit Moos, Federn und Wolle aus, während das Männchen versucht, weitere Weibchen in eines seiner anderen Nester zu locken.

Das erste Ei legt das Weibchen fünf bis sechs Tage nach der Kopulation. Je ein Ei legt es dann an den darauffolgenden Tagen kurz vor Sonnenaufgang, ingesamt zwischen fünf und acht. Das weibchen muss sich während der Brut selber mit Nahrung versorgen. Die Brut dauert etwa 14 bis 18 Tage. Das Schlüpfen der Jungen dauert etwa einen Tag. Die Jungen sind nackt und blind, erst ab dem vierten Tag öffnen sich die Augen. Das Weibchen reinigt in dieser Zeit das Nest, zunächst von den Eischalen und später vom Kot der Jungen. Ab dem achten Tag geben die Jungen Bettelrufe von sich, die auch das Männchen dazu animieren sich sporadisch an der Fütterung zu beteiligen. Nach 14 bis 17 Tagen können die Jungen das Nest bei Gefahr verlassen. Das Weibchen kümmert sich nach dem Ausfliegen um ein zweites Gelege, während das Männchen die Jungen führt, allerdings nur selten füttert. Die leeren Nester werden als Schlafplätze benutzt.