Vogelfutterhaus Bausatz von Yakeba

Mit dem Vogelfutterhaus Bausatz von Yakeba kann man in wenigen Arbeitsschritten ein schönes Vogelfutterhäuschen bauen. Der Bausatz beinhaltet alle benötigten Bauteile, lediglich ein paar Arbeitsmittel muss man selber haben.

Wir haben das mal selbst ausprobiert und wollen hier darüber berichten. Wer sich gern etwas genauer informieren möchte, findet hier eine Beschreibung, wie der Bausatz zusammengebaut wird. Bei Interesse kann der Vogelfutterhaus Bausatz bei amazon gekauft werden.

Das Vogelfutterhaus ist 24 cm hoch, 20 cm breit und 14 cm tief. Das Vogelfutter wird zwischen zwei Plexiglasscheiben aufbewahrt und fällt unten zum Fressen heraus. Das Dach ist nur aufgelegt, so dass man einfach zum Futter-Nachfüllen das Dach abnehmen kann. Das Dach wird vorm Verrutschen durch zwei Schnüre gesichert, an denen das Vogelhaus auch aufgehängt werden kann.

Weitere Bausätze werden hier vorgestellt.

Packungsinhalt

Vogelhaus Bausatz PackungsinhaltIn der Packung befinden sich:

  • 1 Bauanleitung
  • 2 Seitenteile
  • 1 Boden
  • 2 Dachteile
  • 2 Frontleisten
  • 2 Abstandshalter
  • 2 Plexiglasplatten
  • 2 Aufhängekordeln + Einfädler
  • 6 Schrauben (Torx 10)

Das Paket kam gut verpackt bei uns an. Die Holzteile waren noch mal in Plastik eingewickelt und die Schrauben waren in einer kleinen Tüte. Die Verpackung würden wir also als sehr gut bewerten.

Benötigte Arbeitsmittel

WerkzeugMan benötigt noch zusätzlich:

  • etwas Holzleim
  • einen Torx 10 Schrauber oder -Bit
  • einen Hammer
  • eventuell Schmirgelpapier
  • eventuell Farbe

In der Bauanleitung sind nur der Holzleim, der Torx Schrauber und der Hammer angegeben. Das Schmirgelpapier und die Farbe haben wir hinzu gefügt.

Wir hatten nur ein Problem mit dem Torx Schrauber, den wir uns erst besorgen mussten.

Die Bauanleitung

Beigelegt ist eine Bauanleitung für den Bausatz. In neun bebilderten Schritten wird der Zusammenbau übersichtlich erklärt. Der Text ist zwar nicht sehr ausführlich geschrieben, aber alle wichtigen Informationen sind enthalten, so dass das Vorgehen bei allen Schritten klar ist. Mit der Bauanleitung sind wir gut klar gekommen.

Das Zusammenbauen

Im Folgenden beschreiben wir, wie das Zusammenbauen des Vogelfutterhaus-Bausatzes von Yakeba bei uns gelaufen ist. Wer einen Eindruck über die einzelnen Arbeitsschritte gewinnen möchte, kann sich die folgenden Fotos anschauen und jeweils eine kurze Beschreibung lesen.

Seitenteile leimen und schrauben

Zunächst werden die Seitenteile mit dem Boden verleimt und verschraubt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Nut bei den Seitenteilen nach innen zeigt und die Stirnseiten des Bodens verwendet werden. Da die Breite der Seitenteile aber nur mit dieser Stirnseite übereinstimmt, war dies kein Problem. Die Löcher im Boden sind nicht vorgebohrt und so mussten wir besonders darauf achten, die Bodenplatte gerade anzuschrauben.

Vogelfutterhaus BausatzVogelhaus leimen

Frontleisten anbringen

Ebenso mit Leim und Schrauben werden die Frontleisten angebracht. Dabei muss das Bohrloch in den Frontleisten nach außen zeigen. Auch hier sind die Löcher nur in den Frontleisten vorgebohrt. Trotzdem braucht man kein besonderes handwerkliches Talent um die Frontleisten richtig anzubringen.

Frontleisten

Vogelfutterhaus Sitzstangen

Sitzstangen und Distanzhölzchen

Ins Bohrloch der Frontleisten wird jeweils ein Dübel eingefügt (etwas Holzleim verwenden). Laut Bauanleitung kann man diese Dübel mit dem Daumen rein drücken oder einen Hammer verwenden. Wir haben uns für den Hammer entschieden.

Die beiden Distanzhölzchen werden an die Seiten des Vogelfutterhäuschens gelegt. Mit diesen Hölzchen wird die Öffnung für das Vogelfutter eingestellt. Für grobes Futter sollten die Distanzhölzchen hochkant liegen, für feines Vogelfutter quer.

Plexiglasscheiben einsetzen

Nachdem man die Schutzfolie von den Plexiblasscheiben abgezogen hat, können sie einfach in die Nuten der Seitenteile eingeschoben werden, bis sie auf den Distanzhölzchen aufliegen. Der Zwischenraum bietet viel Platz für Vogelfutter. Die Scheiben haben auf Anhieb genau gepasst. Die Maße des Vogelfutterhaus Bausatz stimmen also genau.

Plexiglasscheiben

Vogelfutterhaus Dach

Dach zusammen bauen

Mit Leim und Schrauben werden die beiden Dachteile miteinander verbunden. Mit einem Eddingstrich sind beide Dachplatten so markiert, dass man sofort sieht, wo sie aufeinander gesetzt werden. Der Zusammenbau des Daches ist uns so auch problemlos gelungen.

Schnur Einfädeln

Das Dach muss leicht abnehmbar sein, damit man einfach Vogelfutter nachfüllen kann. Deswegen wird dies nur über eine Schnur gehalten. Für diesen Arbeitsschritt wird ein kleiner Draht als Einfädelhilfe mitgeliefert, den wir aber nicht benötigt haben, da die Schnur auch so gut durch die Bohrlöcher zu führen war. Jeweils eine Schnur wird zunächst innen durch ein Bohrloch der Seitenteile geführt und dann von innen durch das Dach. Die Enden müssen natürlich verknotet sein, so dass die Schnur nicht ganz hindurchrutscht.

Schnur Vogelfutterhaus aufhängen

Das fertige Vogelhaus

Zusammengebaut sieht das Vogelfutterhaus nun so aus. Als letztes fehlt noch etwas Farbe. Außerdem wollen wir die Kannten noch ein wenig abschmirgeln.

Vogelfutterhaus Bausatz

Vogelfutterhaus-Bausatz für Kinder

Ein Vogelfutterhaus-Bausatz ist ja besonders für Kinder eine gute Sache, da sie dabei viel besser mithelfen können, als wenn man das Vogelhaus komplett selbst baut. Unser Meinung nach ist der Bausatz sehr gut für Kinder geeignet. Lediglich beim Schrauben benötigt man etwas Kraft oder einen Akkuschrauber. Da nichts mehr gesägt werden muss, sind keine gefährlichen Arbeitsschritte durchzuführen. Auch das Bemalen im Anschluss an die Bastelarbeit macht Kindern viel Spaß.

Kritikpunkte am Vogelfutterhaus-Bausatz von Yakeba

Auch wenn der Vogelfutterhaus-Bausatz durchaus gut gelungen ist, gibt es natürlich immer noch Verbesserungsmöglichkeiten.

Sowohl die Plexiglasscheiben als auch die Holzplatten sind an den Sägestellen nicht abgeschliffen worden. Es ist also ein zusätzlicher Arbeitsschritt nötig, in dem die Seiten mit Schmirgelpapier bearbeitet werden (beim den Glasplatten ist dies nicht so schlimm wenn sie rau bleiben). Das Plexiglas ist nur auf einer Seite mit Schutzfolie geschützt. Bei unserer Lieferung war die nicht geschützte Seite etwas zerkratzt. Da zu vermuten ist, dass Vögel auch am Plexiglas picken, und nach einiger Zeit im Gebrauch das Plexiglas eh zerkratzt aussieht, ist dies aus unserer Sicht nicht so schlimm.

Eine etwas ausführlichere Bauanleitung würde den Bausatz auch noch mal verbessern:

  • Es sollten alle Bauteile einzeln mit Foto aufgelistet sein, so dass man schneller weiß, welches Bauteil nun gemeint ist.
  • Im Arbeitsschritt 4 könnte erwähnt werden, dass die Bohrlöcher nach außen zeigen müssen. Da man dies aber auf dem Bild sieht, hatten wir auch keine Probleme damit.

Fazit für den Vogelfutterhaus Bausatz von Yakeba

Yakeba | Vogelfutterhaus Bausatz | Made in Germany

Wir waren im großen und ganzen sehr zufrieden mit dem Vogelfutterhaus Bausatz von Yatega. Das Zusammenbauen hat nicht länger als 30 Minuten gedauert und benötigt kein besonderes handwerkliches Geschick. Das Holz könnte zwar etwas besser verarbeitet sein, aber dafür sind die Holzteile schön hell und sauber und können gut noch bemalt werden. Man braucht auch keine Hobbywerkstatt, sondern kann das Vogelfutterhaus auch in der Wohnung zusammen bauen. Wir können den Vogelfutterhaus Bausatz von Yakeba auf jeden Fall weiter empfehlen!